Freiwilligeneinsatz IT-Support in Südafrika: Thomas in Kapstadt

Thomas aus Deutschland hat als Freiwilliger für drei Wochen eine soziale Organisation in Kapstadt im Bereich IT unterstützt. Hier berichtet er über seine Erfahrungen. 

Ich bin jetzt etwas über eine Woche wieder zurück aus Kapstadt und würde am liebsten wieder zurück!

Die Organisation ELRU bietet Förderung und Unterstützung für Kinder aus benachteiligten Verhältnissen und ihre Familien. Damit alle Programme reibungslos ablaufen, sucht ELRU nach engagierten Freiwilligen, die die Organisation in den Bereichen IT, Social Media und Finanzen unterstützen.

Ich war ausschließlich in der Zentrale tätig, in der sich die Verwaltung befindet und wo auch die Trainings für die Mitarbeiter stattfinden. Da es keinen eigenen IT-Support vor Ort gibt, habe ich bei PC-Problemen oder Fragen zu MS Office Programmfunktionen geholfen. Meine Hauptaufgabe bestand jedoch darin aufwendige, langsame Papierprozesse zur Datenerfassung und -auswertung mit Hilfe von Google Forms/Sheets zu digitalisieren, was der wesentlich spannendere Teil meines Einsatzes war.

Da das sehr zeitintensiv ist, wird das bestimmt noch einige Jahre IT-Freiwillige beschäftigen. Ich hatte selbst keine Vorkenntnisse mit Google-Produkten, aber mit etwas Technikaffinität und Vorkenntnissen mit Excelformeln kommt man sehr schnell in die Materie. Kenntnisse in Javascript zur Erstellung von Makros wären von Vorteil, hatte ich leider nicht, aber es bleibt auch so genug Arbeit übrig.

Insgesamt waren für meinen Einsatz keine tiefgreifenden Fachkenntnisse notwendig. Allgemeine IT-Kenntnisse im Bereich PC, MS Office, einfache Netzwerktechnik und etwas Windows-Server Kenntnisse sind ausreichend um eine Hilfe für die Kollegen vor Ort zu sein. Diese sind sehr freundlich und hilfsbereit. Alle sprechen gut Englisch, jedoch hatte ich mit den Betonungen etwas Schwierigkeiten, aber auch mehrfaches Nachfragen hat mir niemand übel genommen.

Sowohl die Arbeit bei ELRU als auch die vielen verschiedenen Freizeitmöglichkeiten in und um die Stadt haben mir unheimlich viel Spaß gemacht. Das wäre ohne World Unite! nicht möglich gewesen. Dawn, die Koordinatorin vor Ort, hat sich hat sich liebevoll um uns gekümmert und war immer bei Fragen oder Problemen erreichbar. Auch meine Unterkunft bei Niki war klasse. Niki ist sehr nett, ich habe mich bei ihr sehr wohl gefüllt und sie hat mich immer mit Insidertipps um die Locations der Stadt versorgt. Ihren Kater Milo werde ich auch vermissen. Last but not least die Betreuung, Organisation und Vorbereitung durch das internationale Team waren spitze, sodass gar nichts schief gehen konnte.

Dafür möchte ich vielen, vielen Dank sagen!

Thomas, Deutschland (März 2019)

Möchtest du ebenfalls eine soziale Organisation als IT-Freiwillige/r unterstützen?

Kontaktiere uns unverbindlich unter info@world-unite.de oder schau’ auf unserer Website vorbei.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: